Kundenrückmeldungen

  • Vielen Dank – es läuft alles super 🙂
  • Bisher sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden.
  • … er fährt und fährt und fährt …
  • … unser Raufomat ist in Betrieb und läuft. Sonst ist soweit alles klar …
  • Unsere Raufomaten stehen seit Anfang August und sie laufen bestens! Wir sind begeistert.

 

Raufomat Smart

Mein Raufomatenbericht:

Gleich vorneweg: Ich würde ihn immer wieder kaufen und bin auch nach fast zwei Jahren noch überzeugter Raufomatist!!!

Unser Start im August 2018 war nicht ganz einfach, denn beim Zusammenbauen half mir mein motivierter Sohn und der hat gleich mal zwei Teile des Rahmens falsch zusammengesetzt. Die Mama war den Tränen nahe, denn die Verbindungen sind wirklich bombenfest! Aber mit weiblicher Finesse, also mit kleinem sehr feinen Gemüsemesser und Nagellackentferner, haben wir dieses Problem auch gelöst. Dann ging das Aufbauen sehr einfach, dank der Beschreibung war das kein Problem, besonders, wenn man genau liest. Seitdem läuft der Raufomat unermüdlich, ohne zu mucken.

Die Zeiten haben wir unterschiedlich ausprobiert und haben festgestellt, je öfter, desto besser. Insgesamt sorgt der Raufomat nach der Eingewöhnungszeit für mehr Ruhe in der Herde, für geregelte Tagesabläufe, was den Pferden gut gefällt, und für weniger Rangeleien.

Neben dem regelmäßigen Anstehen an der Tränke nach dem Fressen haben wir für uns noch einen Vorteil entdeckt. Da wir selektiv entwurmen und dazu Kotproben brauchen, kann man auch hier die Viertelstunde nach Raufomatenschluss nutzen, da wird viel geäpfelt, langes Warten ade!!

Nun steht uns eine neue Bewährungsprobe bevor; wir ziehen nämlich um, und der Raufomat wird in den nächsten Tagen neu aufgebaut und angeschlossen. Das Abbauen war ja simpel. Bericht folgt in Kürze!!!

[Stand: 15.03.2020]

 

Raufomat Solar

Liebes Raufomat-Team,

Seit Weihnachten 2019 ist euer/unser Raufomat in Betrieb und wir sind überglücklich damit! Warum haben wir das nicht schon vor 10 Jahren bestellt? Was hätten wir uns nur alles erspart …

Teil 1: Bestellung und Lieferung

Tipptopp, sehr nette, kompetente und rasche Beratung von Anfang an. Wir haben uns sofort gut aufgehoben gefühlt!

Teil 2: Aufbau

Wir waren schon eine Weile damit beschäftigt… Müssten wir ihn jetzt noch einmal bauen, wären wir in 1h fertig. Es lohnt sich, alle Pakete vorab gut durchzuschauen und die Anleitung ausgedruckt durchzulesen. Am besten funktioniert es, wenn alle Helfer diese kennen!

Teil 3: Pferde

Auch ich war skeptisch, ob der Rock allem standhalten wird, aber ich sehe auch nach Monaten- die Pferde halten genug Abstand zum heruntergefahrenen Rock und haben auch sonst noch nie irgendwas angeknabbert oder neugierig untersucht. Alles wird in Ruhe gelassen. Unsere Pferde fressen immer 1 h lang, danach schließt der Automat für 4 h. In diesem Rhythmus geht es rund um die Uhr weiter. Mich freut daran, dass sehr viel mehr Entspannung eingekehrt ist. Wir sind nicht mehr diejenigen, die täglich mit Futter ins Paddock kommen und einen Stress auslösen, weil jeder der erste sein will. Durch die immer wiederkehrenden Fresszeiten wirken sie nie hungrig. Ich denke, wir haben unsere Steuerung optimal eingestellt. Der etwas dickliche Wallach ist nicht mehr aufgegast wie früher, der junge Wallach hat wohl einen guten Stoffwechsel und könnte ein wenig mehr vertragen und trotzdem eine gesunde Figur behalten- ihm öffne ich den Raufomat manuell, wenn ich das andere Pferd raushole und beschäftige.

Teil 4: Fazit

Das beste Geld, das ich je für etwas ausgegeben habe! Seit wir den Raufomaten haben, erspare ich mir

  1. viel Benzinkosten, denn jetzt muss ich nicht mehr 2x in den Stall fahren.
  2. enorm viel Zeit. Wir befüllen die Raufe alle paar Tage von Hand mit großen Heusäcken. Das stört uns gar nicht, deshalb brauchen wir gar nicht den Bauern, der uns einen Heuballen reinstellt. Früher mussten wir für jede der 3 Fütterungszeiten pünktlich und verlässlich zur Stelle sein- das war ein extremer Druck im Leben!

Seit dem Raufomaten habe ich wieder ein Privatleben und muss nicht mehr nervös auf die Uhr schauen, wenn ich irgendwo spontan eingeladen werde oder sich etwas am Tagesprogramm ändert …

Ich kann es nur empfehlen.

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair. Jeder, der schon versucht hat, eigene Heuautomaten zu erfinden und selbst zu bauen, wird wissen, wieviel Zeit und Geld draufgeht (oft ist man dann mit dem Ergebnis eh nicht zufrieden …).

[Stand: 06.03.2020]

 

Raufomat Smart

Der Raufomat ist nun schon ein paar Tage im Einsatz und funktioniert super.

 

Raufomat Solar mit Programmier-Set und Raufomat-Holzraufe

Der Raufomat ist toll!

… sind am Zusammenbauen der Heuraufe, die wird ganz toll.

Vor einigen Monaten haben wir unsere neue Raufe mit dem solarbetriebenen Raufomaten in Betrieb genommen und die tägliche Arbeit hat sich deutlich verringert. Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir die Raufe sehen, sie läuft einwandfrei, auch das Solarpanel auf dem Dach hat sich gut bewährt. Weil wir etwas rüpelige Gastpferde hatten, mussten wir auch das Weidezaungerät installieren, dieses wird ebenfalls durch ein Solarpanel gespeist. Das funktionierte prima und wir mussten keine Angst mehr haben um unseren neuen Raufenrock.

Beeindruckt bin ich von der schnellen und praktischen Unterstützung durch das Raufomat-Team: Als wir wegen eines Bedienerfehlers meinerseits (ich hatte beim Wechsel des Heuballens vergessen das Gerät auszuschalten) einen Seilsalat hatten, wurde uns sofort geholfen, ich bekam Bilder zugeschickt und eine Anleitung, wie ich das Chaos wieder beseitigen kann. Toll!

Wir haben es keine Sekunde bereut, uns für diese tolle Raufe mit der durchdachten Mechanik entschieden zu haben.

Alles Gute und viele Grüsse …

[Rückmeldung vom 30.07.2019]

 

Raufomat Solar mit Programmier-Set

Hat alles super geklappt und großes Lob!

Wir sind nun zeitlich unabhängig von der Fütterung und haben dadurch mehr Freiheit, der Raufomat funktioniert tadellos, die Programmierung ist sehr einfach und unsere Pferde wirken ausgeglichener …

 

Raufomat Smart mit Smartphone-Steuerung

Seit Oktober haben wir einen kleinen Offenstall mit Koppel für unsere zwei Isländer gepachtet und dazu noch einen leichtfuttrigen alten Tinker dabei. Auf der Suche nach einer pferdegemäßen Fütterung stießen wir im Netz auf den „Raufomaten“, entschieden uns für das Modell mit mobiler Steuerung über das Handy, bauten eine Heuraufe selbst, installierten den „Raufomaten“ und waren sehr gespannt, wie unsere Pferde, die bis dahin 24 Stunden Heu aus einem sehr engmaschigen Netz bekommen hatten, mit dem gröberen Netz bei reduzierter Fresszeit zurecht kommen würden.

Wir haben den „Raufomat“ seit fast zwei Wochen im Betrieb. Bei anfänglichen technischen Problemen stand uns Herr Bischof sofort zur Verfügung, und nun sind alle Widrigkeiten behoben und die Pferde benehmen sich, als wären sie noch nie anders gefüttert worden.

Wir haben uns für den Augenblick für einen Rhythmus entschieden, bei dem die Raufe im Zweistundentakt auf- und zugeht. Die Pferde haben also zwei Stunden Heu und zwei Stunden Ruhe im Wechsel.

Unsere Befürchtungen, die Pferde könnten hektisch fressen, sich vor dem Rock in Bewegung erschrecken oder hungrig wirken, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil: Die Pferde wirken zufriedener, weil das Netz mehr Heu durchlässt und sie begriffen zu haben scheinen, dass sie auch weiterhin den ganzen Tag über satt werden.

Wir sind in unserer kleinen Gemeinschaft gerade recht euphorisch und mehr als froh, dass wir uns für diese Art der Fütterung entschieden haben.

 

Raufomat Basis

Wir sind sehr zufrieden mit der Ponyraufe.

Am Anfang haben die Ponys erst lernen müssen, nebeneinander an einer Raufe zu fressen, was aber natürlich nichts mit dem Raufomat an sich zu tun hat.

Die Zeitschaltuhr war leicht zu programmieren, aber bei der Betriebsanleitung fehlt die Anleitung, wie man den Automatikbetrieb aktiviert.

Das haben wir dann durch googeln herausgefunden.

Vielleicht könnt ihr das noch in Eure Aufbauanleitung mit reinschreiben. [Anmerkung: Danke für den Hinweis – wird zukünftig gemacht.]

Außerdem haben wir nach einer Woche an die Raufe nur ein Weidezaungerät mit sehr wenig Strom (für Katzen und Hunde) hingemacht, weil ein normales sehr stark schlägt und sich die Ponys dann nicht mehr zur Raufe trauten, weil sie einen Stromschlag bekommen hatten, als die Raufe zu war.

Jetzt klappt es sehr gut. Ob das nun an dem Lernprozess der Ponys liegt oder an dem anderen Weidezaungerät kann man schlecht sagen.

Für Herbst oder nächstes Jahr Frühling wollen wir für unsere Diätgruppe (Haflinger, Tinker, Norweger …) auch eine zeitgesteuerte Raufe montieren.

Wir melden uns dann, wenn wir die Maße der Raufe haben zwecks einem Raufomat.

Vielen Dank und viele Grüße …

[Stand: 20.05.2019]