Raufomat Solar mit Programmier-Set

Hat alles super geklappt und großes Lob!

Wir sind nun zeitlich unabhängig von der Fütterung und haben dadurch mehr Freiheit, der Raufomat funktioniert tadellos, die Programmierung ist sehr einfach und unsere Pferde wirken ausgeglichener …

 

Raufomat Smart mit Smartphone-Steuerung

Seit Oktober haben wir einen kleinen Offenstall mit Koppel für unsere zwei Isländer gepachtet und dazu noch einen leichtfuttrigen alten Tinker dabei. Auf der Suche nach einer pferdegemäßen Fütterung stießen wir im Netz auf den „Raufomaten“, entschieden uns für das Modell mit mobiler Steuerung über das Handy, bauten eine Heuraufe selbst, installierten den „Raufomaten“ und waren sehr gespannt, wie unsere Pferde, die bis dahin 24 Stunden Heu aus einem sehr engmaschigen Netz bekommen hatten, mit dem gröberen Netz bei reduzierter Fresszeit zurecht kommen würden.

Wir haben den „Raufomat“ seit fast zwei Wochen im Betrieb. Bei anfänglichen technischen Problemen stand uns Herr Bischof sofort zur Verfügung, und nun sind alle Widrigkeiten behoben und die Pferde benehmen sich, als wären sie noch nie anders gefüttert worden.

Wir haben uns für den Augenblick für einen Rhythmus entschieden, bei dem die Raufe im Zweistundentakt auf- und zugeht. Die Pferde haben also zwei Stunden Heu und zwei Stunden Ruhe im Wechsel.

Unsere Befürchtungen, die Pferde könnten hektisch fressen, sich vor dem Rock in Bewegung erschrecken oder hungrig wirken, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil: Die Pferde wirken zufriedener, weil das Netz mehr Heu durchlässt und sie begriffen zu haben scheinen, dass sie auch weiterhin den ganzen Tag über satt werden.

Wir sind in unserer kleinen Gemeinschaft gerade recht euphorisch und mehr als froh, dass wir uns für diese Art der Fütterung entschieden haben.

 

Raufomat Basis

Wir sind sehr zufrieden mit der Ponyraufe.

Am Anfang haben die Ponys erst lernen müssen, nebeneinander an einer Raufe zu fressen, was aber natürlich nichts mit dem Raufomat an sich zu tun hat.

Die Zeitschaltuhr war leicht zu programmieren, aber bei der Betriebsanleitung fehlt die Anleitung, wie man den Automatikbetrieb aktiviert.

Das haben wir dann durch googeln herausgefunden.

Vielleicht könnt ihr das noch in Eure Aufbauanleitung mit reinschreiben. [Anmerkung: Danke für den Hinweis – wird zukünftig gemacht.]

Außerdem haben wir nach einer Woche an die Raufe nur ein Weidezaungerät mit sehr wenig Strom (für Katzen und Hunde) hingemacht, weil ein normales sehr stark schlägt und sich die Ponys dann nicht mehr zur Raufe trauten, weil sie einen Stromschlag bekommen hatten, als die Raufe zu war.

Jetzt klappt es sehr gut. Ob das nun an dem Lernprozess der Ponys liegt oder an dem anderen Weidezaungerät kann man schlecht sagen.

Für Herbst oder nächstes Jahr Frühling wollen wir für unsere Diätgruppe (Haflinger, Tinker, Norweger …) auch eine zeitgesteuerte Raufe montieren.

Wir melden uns dann, wenn wir die Maße der Raufe haben zwecks einem Raufomat.

Vielen Dank und viele Grüße …

[Stand: 20.05.2019]