Original-"Raufomatisten"-Rückmeldungen

Wir freuen uns auch auf IHRE Rückmeldung -  per Mail oder per Feedbackformular.

caret-down caret-up caret-left caret-right
Textauszüge von unterschiedlichen Kunden
  • Vielen Dank - es läuft alles super 🙂
  • Bisher sind wir auf jeden Fall sehr zufrieden.
  • ... er fährt und fährt und fährt ...
  • ... unser Raufomat ist in Betrieb und läuft. Sonst ist soweit alles klar ...
  • Unsere Raufomaten stehen seit Anfang August und sie laufen bestens! Wir sind begeistert.
  • Liebe Frau Haslinger, da sage ich mal ganz herzlichen Dank. Solch ein Verhalten ist man leider gar nicht mehr gewohnt. Vielen lieben Dank!
  • Hallo Frau Haslinger! Hat alles bestens geklappt. Ich habe noch gestern Abend alles installiert und getestet. Ärgerlich, dass es letztendlich so eine Bagatelle war; war ja für Sie der Aufwand sehr groß. Ich bedanke mich nochmals für ihr Engagement und wünsche frohes Fest und Grüße an den Konstrukteur.
  • Ich weiß gar nicht, wie wir unsere Fütterung zeitlich und "fachlich" gestalten sollten, wenn wir nicht die Raufomaten hätten!! 😉
  • Sehr geehrtes Raufomat-Team, ich habe meinen Raufomaten mittlerweile knapp 2 Jahre im Betrieb und er ist mit Abstand die beste Lösung für meine zwei Isländer gewesen.
Raufomat Smart

[Stand: 12.02.2021]

Raufomat Smart

Liebe Frau Haslinger,

wir haben unseren Raufomaten jetzt seit August in Betrieb und längst wollte ich mich bei Ihnen bedanken:

Wir sind mehr als zufrieden mit der zeitgesteuerten Fütterungsautomatik, unsere Pferde haben das System ganz schnell angenommen und sind entspannt, friedlich und fressen ausreichend, aber nicht zuviel - was davor bei 24 Stunden Heuzugang leider das Problem war. Danke vor allem für den super Service und die gute Beratung - das habe ich in der Qualität und Tiefe wirklich nur sehr selten erlebt.

Das System ist wirklich toll, der Aufbau hat gut geklappt und es wurde nicht zuviel versprochen, was Verständlichkeit und Nutzerfreundlichkeit betrifft.

Wir sind also alles in allem sehr zufrieden!

[Stand: 02.01.2021]

Raufomat Solar 190 x 190 cm, Fjordpferde

Sehr geehrte Frau Haslinger,

jetzt möchte ich doch noch ein Feedback geben!

Wir haben den Raufomaten jetzt ziemlich genau 3 Wochen in Betrieb. Der Aufbau der Raufe ging problemlos und auch der Raufomat war innerhalb eines halben Tages montiert. Die Programmierung ging fix und im Grunde hat alles gut gepasst.

Anfangs hatten wir die Technik innen montiert, haben dann aber schnell festgestellt, dass sie damit genau in der Laufrichtung der Strippen hängt. Also hängt sie jetzt doch außen.

Die erste Woche hatten die Ponies noch ihre alte Raufe nebenbei offen, im Raufomaten war ein Ballen ohne Netz, um die Pferde zu motivieren. Nachdem alle Kontakt mit dem Strom [Weidestrom] hatten, fanden sie die Raufe natürlich erst mal blöd.

In der 2. Woche habe ich ihnen ihre alte Raufe tagsüber zugemacht, und so mussten sie sich (natürlich unter Protest) damit beschäftigen.

Zwischenzeitig hatten wir festgestellt, dass die Raufe etwas zu hoch geworden ist (was an den höhenverstellbaren Metallfüßen lag) und so wurden die Füße nach einer Woche noch einmal um 10 cm gekürzt.

Den 2. Ballen haben wir dann mit Netz reingemacht und die alte Raufe auch tagsüber zugelassen.

Mittlerweile ist der 3. Ballen drin und ich kann sagen: Das ganze funktioniert einwandfrei! Von den Zeiten haben wir im Moment 12 x 43 Minuten (angefangen haben wir mit 12 x 45 Min.) und die Ponies finden es gut so. Es gibt im Moment keine Unruhe und keine Zankerei.

Im Laufe der nächsten Wochen werde ich die Zeit minutenweise noch weiter runterregulieren. Vielleicht schaffe ich 12 x 30 Minuten; wenn nicht, ist auch egal. Wir müssen halt einen Kompromiss finden zwischen "schlechte Laune vermeiden" und "akzeptabler Grad der Vermoppelung".

Was auffällig ist: Die Ponies sind jetzt mehr als Herde aktiv. Vorher stand immer mindestens einer an der Raufe und hat gefressen, jetzt ist es so, dass alle zusammen fressen gehen und danach auch etwas anderes machen. Schlafen oder auf dem Trail rumlaufen.

Das gefällt mir sehr gut!

Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde auf jeden Fall auch Werbung dafür machen!

Viele Grüße, ...

[Stand: 21.11.2020]

Raufomat Smart 185 x 185 cm, 3 Warmblüter
Wir haben seit mittlerweile über 25 Jahren zwischen zwei bis vier Pferde hinter unserem Haus stehen und sind als Selbstversorger natürlich für das regelmäßige Füttern, Misten etc. verantwortlich.

Unsere Pferde haben wir immer zwei bis drei Mal am Tag mit Heu versorgt, besonders am Abend eine große Portion, wobei ich immer den Eindruck hatte, die Pferde haben Hunger, wenn ich sie in der Früh gefüttert habe. Da mich das gestört hat und ich zusätzlich auf der Suche nach einer Arbeitserleichterung war, habe ich im Internet gestöbert und den Raufomat entdeckt.

Wir füttern unsere 3 Großpferde seit mittlerweile einem halben Jahr mit unserer neuen, mit dem Raufomat ausgestatteten, Heuraufe. Nicht nur wir, sondern insbesondere unsere Pferde sind total zufrieden mit dieser neuen Fütterung.

Ich habe die Raufe so programmiert, dass sie alle 2 Stunden für etwas über eine halbe Stunde öffnet und unsere Pferde genießen diese kontinuierliche Fütterung über Tag und Nacht verteilt sichtlich.

Wir befüllen die Heuraufe alle 6 bis 7 Tage, was für uns eine enorme Arbeitserleichterung ist.

Ich kann den Raufomat nur empfehlen und frage mich, warum ich ihn nicht schon früher gekauft habe 😉 Vielen Dank dafür!

[Stand: 02.11.2020]

2 Raufomat Solar, 200 x 200 cm

Liebe Frau Haslinger, lieber Herr Bischof,

nachdem mein letztjähriger Anlauf nicht geklappt hat, möchte ich jetzt endlich unser Feedback nach etwa zweieinhalbjähriger Raufomaten-Inbetriebnahme mitteilen:

Wir sind sehr froh und sehr zufrieden mit der Fütterungsautomatik! Angeschafft hatten wir die beiden Raufomaten nach der ersten Hufrehe unserer Islandstute - vollstopfen ad libitum gehört jetzt der Vergangenheit an.

Durch die möglichen verschiedenen Zeitanpassungen und Einsatz verschiedener Netzkästchengrößen können wir auch den sich jahreszeitlich ändernden Bedürfnissen (z. B. wenn die Koppel schließt) Rechnung tragen. Die Pferde gewöhnen sich schnell an die regelmäßigen Fütterungszeiten, und es ist ein friedvolles Miteinander an der Raufe zu beobachten. Wir hatten in einer Herde über einen längeren Zeitraum problemlos 6 Pferde an der 2 x 2 m Raufe.

Beide Solar-Raufomaten haben noch nie ihren Dienst versagt, obwohl die Pferde schon manchmal ramponierend eingegriffen haben. Wir konnten die dadurch entstandenen "Schieflagen" immer relativ unaufwändig beheben.

Die besondere Herausforderung sind bei uns die leichte Hanglage sowie die nur mäßig gut geeigneten Holzraufen gewesen. Durch geschickten Umbau durch meinen Partner und unseren Verpächter und die perfekte Anpassung des Raufomatensets durch Sie hat es dennoch geklappt. Durch die relativ kurzen "Unterteile" ist der Raufenrock bei uns ziemlich gebauscht. In diesem Sommer hatten wir einen größeren Umbau ...

Mit dem neuen Metallschienenset haben wir ein altes Problem gelöst, nämlich das der sich selbst lösenden Plastikschienen. Diese hatten wir mit Kabelbindern befestigt. Durch die Metallschienen kommt jetzt auch der hin und wieder nötige Strom besser an -;). Gleichzeitig haben wir das Planenset ausgetauscht gegen eines mit Klettverschluss, welches perfekt zugeschnitten bei uns ankam. Chapeau für die tolle Maßarbeit!

Die Bilder zeigen unsere Solarraufomaten: einmal im Originalaufbau von vor 2,5 Jahren (2 Pferde im Bild) sowie den frisch umgebauten Raufomaten (1 Pferd im Bild). Dort haben wir die Stopper hochgesetzt - bis jetzt funktioniert es.

Mit herzlichen Grüßen aus ...

[Stand: 04.10.2020]

Raufomat Basis 225 x 225 cm

Hallo Frau Haslinger!

Wir sind seit ein paar Tagen fertig und die Ponys haben sich schon gut an die Intervalle gewöhnt. 🙂

Der Aufbau hat sehr gut geklappt und es passt alles perfekt. Danke!!!

Alles in Allem sind wir megahappy! Danke!!!!

Da tut das Weidestrompaket ganze Arbeit. Wenn ein Pony einmal dran war, war danach Ruhe und nach kurzer Zeit hatten alle begriffen, dass sie trotzdem enstpannt fressen und nur zügig gehen müssen, wenn der Raufomat hoch fährt. Wir tüfteln schon länger, wie wir die Ponys gesund und körperlich dauerhaft leistbar ernähren können und hatten schon einige recht ordentliche Lösungen. Aber das ist jetzt unsere Endlösung, damit werden die Ponys und wir sicherlich gesund und glücklich alt. 😉

Beste Grüße ...

[Stand: 13.04.2020]

Nachtrag 17.04.2020: Uns ist noch etwas aufgefallen, womit wir so gar nicht gerechnet hätten: Wir genießen es sehr, dass wir nicht mehr „Futterbringer“ für unsere Ponys sind.

Sie haben uns zwar nie bedrängt, aber die Erwartungshaltung war immer deutlich zu spüren. Das ist jetzt nicht mehr so, ... schon nach einer Woche.

Ein wunderbarer Nebeneffekt.

Raufomat Smart

Liebe Frau Haslinger,

nach über 4 Wochen Raufomat kann ich sagen, es läuft jetzt prima.

Vielen Dank auch für Ihre Geduld und den Erfahrungsaustausch, der uns zum einen sehr geholfen hat und zum anderen einfach auch Sicherheit gab in dem weiteren Vorgehen.

Die Schwierigkeit lag bei uns darin, dass wir zeitgleich mit dem Start des Raufomaten auch zwei neue Pferde, die bislang separat gefüttert wurden, zusammenführten. Somit war zum einen die neue Heuraufe mit Raufomat für die Pferde eine Herausforderung, aber auch die noch nicht ganz geklärte Rangordnung ein Thema - quasi wer frisst wo an welcher Stelle der Raufe sein Heu und wer darf dichter zueinanderstehen oder wer hält besser etwas Abstand.

Genauso schwierig war das beim Thema Weidestrompaket. Zwei der vier Pferde benötigen eine klare Ansage, damit der Raufomat nur dann genutzt wird, wenn er öffnet und die anderen zwei waren beim Stromschlag erst einmal so erschrocken, dass sie wieder Vertrauen fassen mussten.

Aber ich war immer guter Dinge, dass es am Ende gut funktioniert, und genau das tut es jetzt auch. Die vier Pferde wissen jetzt nach vier Wochen, wie es läuft und finden in der Regel schnell ihren Platz zum Fressen.

Momentan haben wir noch kein Heunetz über das Heu gespannt. Die Pferde fressen von der Menge her aber das gleiche wie vorher aus Heunetzen. Wenn der Raufomat sich öffnet laufen alle entspannt hin und auch beim Fressen lassen sie sich Zeit; es schlingt keiner. Die Öffnungszeiten haben die Pferde noch nicht 100 % verinnerlicht. Es wird auch mal eine Öffnung verschlafen. Da aber alle gut im Futter sind, ist dies das kleinste Problem.

Wir Menschen sind sehr froh über die Arbeitserleichterung und auch darüber, einfach mal nicht da sein zu müssen und trotzdem zu wissen, die Pferde haben alle paar Stunden ihr Heu aus dem Raufomat.

Da wir lange und intensiv nach einer automatischen Heufütterung gesucht haben, freuen wir uns umso mehr, uns für die richtige Variante, nämlich den Raufomaten entschieden zu haben.

Vielen Dank für Ihre stete Unterstützung und den sehr netten und immer freundlichen Kontakt!

Wir empfehlen Sie mehr als gerne weiter.

Beste Grüße

[Stand: 03.08.2020]

Textauszug aus Nachtrag 25.09.2020:

Fazit, alles in allem eine sehr lohnende Anschaffung, die ich jederzeit wieder machen würde und man sich tatsächlich fragt, warum man nicht schon früher auf dieses System gestoßen ist. Ich denke nicht nur für den Menschen, auch für die Pferde eine Bereicherung. Vor allem, weil wir keine Fresspause von 8 Stunden mehr haben, sondern nur einmal 4 Stunden in der Nacht, tagsüber maximal 3 Stunden.

Ggf. baue ich über die Winterzeit eine weitere Fresszeit ein oder verlänger eine Fresszeit aber das wird die Zeit mit sich bringen.

Am Wochenende mal etwas länger Schlafen oder auch unterwegs sein ohne schlechtes Gewissen ist quasi das i-Tüpfelchen und für den Menschen eine feine Sache.

Nach wie vor kommen die Pferde freudig zu uns, auch wenn wir kein Heu dabei haben, was uns natürlich auch freut.

Raufomat Solar

Liebe Frau Haslinger, lieber Herr Bischof!

Von ganzem Herzen möchten wir uns bei Ihnen für den tollen Raufomat bedanken!

Der Aufbau hat dank Ihrer genauen Beschreibung gut funktioniert. Bei jeder Frage haben Sie unverzüglich und sofort geantwortet, was uns grosse Sicherheit gegeben hat!

Seither läuft der Raufomat non-stop und die Ponies sind überglücklich.

Für uns als Familie bedeutet das mehr Freiraum, weniger Stress und ausgeglichene und zufriedene Ponies!

Wir haben den Raufomat im hintersten Teil unseres Paddocktrails platziert. Bei jedem Schliessen der Raufe wandert das Grüppchen gemütlich den ganzen Trail zurück zum Stall. Entweder wird dann Wasser getrunken, Fellpflege betrieben oder an Zweigen geknabbert. Am Morgen legen sie sich sogar oft alle zusammen in den Sand und geniessen die Ruhe. Danach werden weitere Runden auf dem Trail gedreht, um nachzusehen, ob sich das „Wunder" Raufomat schon wieder geöffnet hat. Die Ponies bleiben so ständig in Bewegung.

Wir sind total begeistert und hoffen, dass der Raufomat noch viele Pferde und deren Besitzer glücklich macht!

Liebe Grüsse aus der Schweiz am Bodensee!

[Stand: 30.04.2020]

Raufomat Smart

Liebe Frau Haslinger!

Super! Vielen liebe Dank für die rasche Rückmeldung und die neue Leiste ...

Bis auf diesen kleinen Zwischenfall sind wir mit dem Raufomat SEHR zufrieden! Es erleichtert die Arbeit bei den Pferden ungemein - besonders wenn man mal unterwegs ist und die Fütterung trotzdem konstant zu den gleichen Zeiten stattfinden kann. Dass Sie das im Vergleich zu anderen automatischen Fütterungssystemen zu diesem leistbaren Preis möglich machen, finden wir genial!

Im Moment kann man ja nun nicht unterwegs sein - aber dafür dem Raufomat beim Arbeiten zusehen 🙂

Danke und liebe Grüße

[Stand: 27.04.2020]

Raufomat Solar

Liebe Frau Haslinger,

der Raufomat läuft jetzt nun schon seit fast 2 Wochen, und nun auch mit neuem Netz seit einigen Tagen.

Ich bin echt happy damit und bedanke mich nochmal ...

Allerdings haben meine 4 Isländer und 2 Esel am Anfang ziemlich rumgezickt, da sie übermütig waren. So denken wir, nach Beobachtungen haben sie am Anfang eine kleine "Stromzurechtweisung" erhalten und dann waren sie erstmal alle 2 Tage beleidigt und haben lieber gehungert 🙂

Die Esel lassen uns lautstark diesen Unmut dann für die Gruppe hören ...

Aber inzwischen ist alles super eingespielt und ich kann bestimmt bald anfangen die Zeiten sanft anzupassen ...

Also herzlichen Dank nochmal und viele Grüsse

[Stand 21.04.2020]

Raufomat Smart

Mein Raufomatenbericht:

Gleich vorneweg: Ich würde ihn immer wieder kaufen und bin auch nach fast zwei Jahren noch überzeugter Raufomatist!!!

Unser Start im August 2018 war nicht ganz einfach, denn beim Zusammenbauen half mir mein motivierter Sohn und der hat gleich mal zwei Teile des Rahmens falsch zusammengesetzt. Die Mama war den Tränen nahe, denn die Verbindungen sind wirklich bombenfest! Aber mit weiblicher Finesse, also mit kleinem sehr feinen Gemüsemesser und Nagellackentferner, haben wir dieses Problem auch gelöst. Dann ging das Aufbauen sehr einfach, dank der Beschreibung war das kein Problem, besonders, wenn man genau liest. Seitdem läuft der Raufomat unermüdlich, ohne zu mucken.

Die Zeiten haben wir unterschiedlich ausprobiert und haben festgestellt, je öfter, desto besser. Insgesamt sorgt der Raufomat nach der Eingewöhnungszeit für mehr Ruhe in der Herde, für geregelte Tagesabläufe, was den Pferden gut gefällt, und für weniger Rangeleien.

Neben dem regelmäßigen Anstehen an der Tränke nach dem Fressen haben wir für uns noch einen Vorteil entdeckt. Da wir selektiv entwurmen und dazu Kotproben brauchen, kann man auch hier die Viertelstunde nach Raufomatenschluss nutzen, da wird viel geäpfelt, langes Warten ade!!

Nun steht uns eine neue Bewährungsprobe bevor; wir ziehen nämlich um, und der Raufomat wird in den nächsten Tagen neu aufgebaut und angeschlossen. Das Abbauen war ja simpel. Bericht folgt in Kürze!!!

[Stand: 15.03.2020]

Raufomat Solar

Liebes Raufomat-Team,

Seit Weihnachten 2019 ist euer/unser Raufomat in Betrieb und wir sind überglücklich damit! Warum haben wir das nicht schon vor 10 Jahren bestellt? Was hätten wir uns nur alles erspart ...

Teil 1: Bestellung und Lieferung

Tipptopp, sehr nette, kompetente und rasche Beratung von Anfang an. Wir haben uns sofort gut aufgehoben gefühlt!

Teil 2: Aufbau

Wir waren schon eine Weile damit beschäftigt... Müssten wir ihn jetzt noch einmal bauen, wären wir in 1h fertig. Es lohnt sich, alle Pakete vorab gut durchzuschauen und die Anleitung ausgedruckt durchzulesen. Am besten funktioniert es, wenn alle Helfer diese kennen!

Teil 3: Pferde

Auch ich war skeptisch, ob der Rock allem standhalten wird, aber ich sehe auch nach Monaten- die Pferde halten genug Abstand zum heruntergefahrenen Rock und haben auch sonst noch nie irgendwas angeknabbert oder neugierig untersucht. Alles wird in Ruhe gelassen. Unsere Pferde fressen immer 1 h lang, danach schließt der Automat für 4 h. In diesem Rhythmus geht es rund um die Uhr weiter. Mich freut daran, dass sehr viel mehr Entspannung eingekehrt ist. Wir sind nicht mehr diejenigen, die täglich mit Futter ins Paddock kommen und einen Stress auslösen, weil jeder der erste sein will. Durch die immer wiederkehrenden Fresszeiten wirken sie nie hungrig. Ich denke, wir haben unsere Steuerung optimal eingestellt. Der etwas dickliche Wallach ist nicht mehr aufgegast wie früher, der junge Wallach hat wohl einen guten Stoffwechsel und könnte ein wenig mehr vertragen und trotzdem eine gesunde Figur behalten- ihm öffne ich den Raufomat manuell, wenn ich das andere Pferd raushole und beschäftige.

Teil 4: Fazit

Das beste Geld, das ich je für etwas ausgegeben habe! Seit wir den Raufomaten haben, erspare ich mir

  1. viel Benzinkosten, denn jetzt muss ich nicht mehr 2x in den Stall fahren.
  2. enorm viel Zeit. Wir befüllen die Raufe alle paar Tage von Hand mit großen Heusäcken. Das stört uns gar nicht, deshalb brauchen wir gar nicht den Bauern, der uns einen Heuballen reinstellt. Früher mussten wir für jede der 3 Fütterungszeiten pünktlich und verlässlich zur Stelle sein- das war ein extremer Druck im Leben!

Seit dem Raufomaten habe ich wieder ein Privatleben und muss nicht mehr nervös auf die Uhr schauen, wenn ich irgendwo spontan eingeladen werde oder sich etwas am Tagesprogramm ändert ...

Ich kann es nur empfehlen.

Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair. Jeder, der schon versucht hat, eigene Heuautomaten zu erfinden und selbst zu bauen, wird wissen, wieviel Zeit und Geld draufgeht (oft ist man dann mit dem Ergebnis eh nicht zufrieden ...).

[Stand: 06.03.2020]

Raufomat Smart

Der Raufomat ist nun schon ein paar Tage im Einsatz und funktioniert super.

Raufomat Solar mit Programmier-Set und Raufomat-Holzraufe

Der Raufomat ist toll!

... sind am Zusammenbauen der Heuraufe, die wird ganz toll.

Vor einigen Monaten haben wir unsere neue Raufe mit dem solarbetriebenen Raufomaten in Betrieb genommen und die tägliche Arbeit hat sich deutlich verringert. Wir freuen uns jedes Mal, wenn wir die Raufe sehen, sie läuft einwandfrei, auch das Solarpanel auf dem Dach hat sich gut bewährt. Weil wir etwas rüpelige Gastpferde hatten, mussten wir auch das Weidezaungerät installieren, dieses wird ebenfalls durch ein Solarpanel gespeist. Das funktionierte prima und wir mussten keine Angst mehr haben um unseren neuen Raufenrock.

Beeindruckt bin ich von der schnellen und praktischen Unterstützung durch das Raufomat-Team: Als wir wegen eines Bedienerfehlers meinerseits (ich hatte beim Wechsel des Heuballens vergessen das Gerät auszuschalten) einen Seilsalat hatten, wurde uns sofort geholfen, ich bekam Bilder zugeschickt und eine Anleitung, wie ich das Chaos wieder beseitigen kann. Toll!

Wir haben es keine Sekunde bereut, uns für diese tolle Raufe mit der durchdachten Mechanik entschieden zu haben.

Alles Gute und viele Grüsse ...

[Rückmeldung vom 30.07.2019]

Raufomat Solar mit Programmier-Set

Hat alles super geklappt und großes Lob!

Wir sind nun zeitlich unabhängig von der Fütterung und haben dadurch mehr Freiheit, der Raufomat funktioniert tadellos, die Programmierung ist sehr einfach und unsere Pferde wirken ausgeglichener ...

Raufomat Smart mit Smartphone-Steuerung

Seit Oktober haben wir einen kleinen Offenstall mit Koppel für unsere zwei Isländer gepachtet und dazu noch einen leichtfuttrigen alten Tinker dabei. Auf der Suche nach einer pferdegemäßen Fütterung stießen wir im Netz auf den „Raufomaten“, entschieden uns für das Modell mit mobiler Steuerung über das Handy, bauten eine Heuraufe selbst, installierten den „Raufomaten“ und waren sehr gespannt, wie unsere Pferde, die bis dahin 24 Stunden Heu aus einem sehr engmaschigen Netz bekommen hatten, mit dem gröberen Netz bei reduzierter Fresszeit zurecht kommen würden.

Wir haben den „Raufomat“ seit fast zwei Wochen im Betrieb. Bei anfänglichen technischen Problemen stand uns Herr Bischof sofort zur Verfügung, und nun sind alle Widrigkeiten behoben und die Pferde benehmen sich, als wären sie noch nie anders gefüttert worden.

Wir haben uns für den Augenblick für einen Rhythmus entschieden, bei dem die Raufe im Zweistundentakt auf- und zugeht. Die Pferde haben also zwei Stunden Heu und zwei Stunden Ruhe im Wechsel.

Unsere Befürchtungen, die Pferde könnten hektisch fressen, sich vor dem Rock in Bewegung erschrecken oder hungrig wirken, haben sich nicht bestätigt. Im Gegenteil: Die Pferde wirken zufriedener, weil das Netz mehr Heu durchlässt und sie begriffen zu haben scheinen, dass sie auch weiterhin den ganzen Tag über satt werden.

Wir sind in unserer kleinen Gemeinschaft gerade recht euphorisch und mehr als froh, dass wir uns für diese Art der Fütterung entschieden haben.

Raufomat Basis für Shettys

Wir sind sehr zufrieden mit der Ponyraufe.

Am Anfang haben die Ponys erst lernen müssen, nebeneinander an einer Raufe zu fressen, was aber natürlich nichts mit dem Raufomat an sich zu tun hat.

Die Zeitschaltuhr war leicht zu programmieren, aber bei der Betriebsanleitung fehlt die Anleitung, wie man den Automatikbetrieb aktiviert.

Das haben wir dann durch googeln herausgefunden.

Vielleicht könnt ihr das noch in Eure Aufbauanleitung mit reinschreiben. [Anmerkung: Danke für den Hinweis - wird zukünftig gemacht.]

Außerdem haben wir nach einer Woche an die Raufe nur ein Weidezaungerät mit sehr wenig Strom (für Katzen und Hunde) hingemacht, weil ein normales sehr stark schlägt und sich die Ponys dann nicht mehr zur Raufe trauten, weil sie einen Stromschlag bekommen hatten, als die Raufe zu war.

Jetzt klappt es sehr gut. Ob das nun an dem Lernprozess der Ponys liegt oder an dem anderen Weidezaungerät kann man schlecht sagen.

Für Herbst oder nächstes Jahr Frühling wollen wir für unsere Diätgruppe (Haflinger, Tinker, Norweger ...) auch eine zeitgesteuerte Raufe montieren.

Wir melden uns dann, wenn wir die Maße der Raufe haben zwecks einem Raufomat.

Vielen Dank und viele Grüße ...

[Stand: 20.05.2019]