Zeitgesteuerte Pferdefütterung

Der Raufomat wird individuell für jede Raufe maßangefertigt und verwandelt jede "raufomatentaugliche" Holzraufe in eine zeitgesteuerte Futterstation.

Die Anlieferung erfolgt mit 3 bis 6 Paketen.

Mit Hilfe einer sehr ausführlichen, gut bebilderten Aufbauanleitung baut der Kunde/die Kundin den Raufomaten innerhalb weniger Stunden selber auf.

Praktisch ist es, wenn der Aufbau durch zwei Leute erfolgt.

Nachdem der Kunde/die Kundin den Raufomaten fertig aufgebaut hat, überprüfen wir gerne anhand von Fotos, ob alles "passt".

Automatische Heufütterung mit und ohne Heunetz

In Kombination mit engmaschigen Heunetzen können sich auch Pferde aus der Diätgruppe regelmäß satt essen.

Bei Großballen-Fütterung besser mit Großballen-Heunetzen füttern, damit die Pferde nicht große Teile des Heuballens seitlich aus der Raufe herausziehen, was zu einem Blockieren des Raufomaten führen kann.

Bei Fütterung von losem Heu ist es ratsam, die Raufe nur bis zur Brüstungshöhe mit Heu zu befüllen.

Eine Pferdefütterung mit bis zu 12 kleinen Portionen Heu - regelmäßig verteilt auf Tag und Nacht - ist die beste Vorbeugung gegen Magenübersäuerung, Magengeschwüren, Stoffwechselerkrankungen sowie Frieren in der kalten Jahreszeit und unterstützt auch kranke Pferde bei der Genesung bzw. wirkt stabilisierend bei chronisch kranken Pferden (z. B. Cushing etc.).

Täglich bis zu 12 Futterzeiten

Bei derzeit täglich 12 kürzeren Futterzeiten (und kürzeren Fresspausen) sind unsere Pferde jetzt noch entspannter als zuvor bei täglich 6 längeren Futterzeiten. Ab und zu wird sogar eine Mahlzeit ausgelassen. Das hatten wir nicht erwartet. Es lohnt sich, individuell auszuprobieren.

Am besten ist es, die Futterzeiten gleichmäßig auf 24 Stunden zu verteilen. Eventuell notwendige Futterzeitumstellungen besser in kleinen Schritten vornehmen, weil auch das Pferd ein Gewohnheitstier ist.

Bitte die Pferde in der Nacht nicht hungern lassen!

Arbeitsersparnis

Auch wenn die Motivation, zeitgesteuert zu füttern, in erster Linie das Wohlergehen der Pferde sein sollte, hat man als Pferdehalter den angenehmen Nebeneffekt von deutlich weniger Fütterungsarbeit (und deutlich weniger Heustaub in der Kleidung).

Die tägliche Routinearbeit im Offenstall reduziert sich auf das Abmisten.

Für unsere vier Kleinpferde dauert die Fütterung ca. 30 Minuten alle 10 Tage.

Wann ist eine zeitgesteuerte Heufütterung sinnvoll?

  • Wenn frei verfügbares Heu zu gesundheitlichen Problemen und Übergewicht führt.
  • Wenn Sie Magenübersäuerung und Magengeschwüre aufgrund langer Fresspausen vermeiden wollen.
  • Wenn Sie in häufigen kleinen Portionen füttern wollen - und das auch nachts.
  • Wenn Sie Rehepferde oder andere durch Stoffwechselstörungen geplagte Pferde versorgen.
  • Wenn Ihnen die Zufriedenheit Ihrer Pferde am Herzen liegt.
  • Wenn Ihnen absolute Zuverlässigkeit bei der Pferdefütterung wichtig ist.
  • Wenn Ihnen der Zeitaufwand für die tägliche Fütterung manchmal über den Kopf wächst.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage - Kontaktformular