Hunderte Raufomaten werden europaweit in allen Klimazonen betrieben!

Über die Jahre haben wir fortwährend Verbesserungen umgesetzt!

Die Fehler- und Ausfallquote ist bei korrektem Aufbau minimal.

Verletzungen bei Pferden sind uns nicht bekannt.

Transparente Kommunikation ist uns wichtig!

Dies bedeutet,

    • dass wir auf dieser Internetseite viele Informationen rund um die zeitgesteuerte Heufütterung zur Verfügung stellen.
    • dass es für uns eine Selbstverständlichkeit ist, alle Preise und Lieferkonditionen offenzulegen.
    • dass wir auf individuelle Fragen nach bestem Wissen und Gewissen so gut wie möglich eingehen.

Zeitsteuerung - das Herzstück einer automatischen Heuraufe

Je nach Heuqualität müssen erfahrungsgemäß die Fütterungszeiten immer wieder verändert werden.

Unser hochwertiges SPS-Zeitsteuerungssystem (Speicherprogrammierbare Steuerung) wurde speziell für den Raufomaten entwickelt. Durch das benutzerfreundliche, übersichtliche Bedienermenü kann alles schnell und übersichtlich verändert werden – auf Wunsch auch mit der Smartphonesteuerung vom Boden aus. Diese Steuerung sucht ihresgleichen auf dem Markt.

Zeitgesteuerte Heufütterung

Der Raufomat wird individuell für jeden Kunden maßangefertigt und verwandelt jede "raufomatentaugliche" Holzraufe in eine zeitgesteuerte Futterstation.

Mit Hilfe einer sehr ausführlichen, gut bebilderten Aufbauanleitung baut der Kunde/die Kundin den Raufomaten innerhalb weniger Stunden selbst auf. Besondere technische Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Praktisch ist es, wenn der Aufbau durch zwei Leute erfolgt.

Nachdem der Kunde/die Kundin den Raufomaten fertig aufgebaut hat, überprüfen wir sehr gerne möglichst noch vor Inbetriebnahme des jeweiligen Raufomaten anhand von Fotos, ob alles "passt", damit über Jahre hinweg alles einwandfrei funktioniert.

Zeitgesteuerte Heufütterung für Pferde ist für uns eine Herzensangelegenheit, weil wir tagtäglich erleben und von unseren Kunden hören, wie durchweg positiv sich diese Art der Fütterung auf Pferde auswirkt.

Für kranke und gesunde Pferde

Eine automatische Heufütterung mit bis zu 12 kleinen Portionen - regelmäßig verteilt auf Tag UND Nacht - ist die beste und einfachste Vorbeugung gegen Magenübersäuerung, Magengeschwüren, Stoffwechselerkrankungen, Koliken sowie Frieren in der kalten Jahreszeit und unterstützt auch kranke Pferde (z. B. Hufrehe) bei der Genesung bzw. wirkt stabilisierend bei chronisch kranken Pferden (z. B. Cushing).

Kunden und Tierärzte erzählen uns immer wieder von ganz erstaunlichen Genesungsfortschritten bei schwerkranken Pferden nach Einführung von automatisierter Heufütterung mit vielen kleinen Portionen Heu.

Dabei können wir gar nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, die Pferde auf gar keinen Fall in der Nacht hungern zu lassen, sondern die automatisierte Heufütterung Tag und Nacht mit allen positiven Auswirkungen in vollem Umfang zu nutzen.

Täglich bis zu 12 Fütterungen

Bei derzeit täglich 12 kürzeren Futterzeiten (und kürzeren Fresspausen) sind unsere Pferde jetzt noch entspannter als vorher bei täglich 6 längeren Futterzeiten. Ab und zu wird sogar eine Mahlzeit ausgelassen. Das hatten wir nicht erwartet. Es lohnt sich, individuell auszuprobieren. Am besten ist es, die Futterzeiten gleichmäßig auf 24 Stunden zu verteilen. Eventuell notwendige Futterzeitumstellungen sollten besser in kleinen Schritten vorgenommen werden, weil auch das Pferd Zeit braucht, um sich auf Änderungen einzustellen.

Warum NUR 12 Fütterungen?

Technisch gesehen wäre es für uns kein Problem, auch weit mehr als 12 Fütterungszeiten anbieten.

Wir haben uns aber ganz bewusst dagegen entschieden, weil es im Einzelfall dazu führen könnte, dass Pferdehalter jede Stunde die Raufe nur für 10 Minuten öffnen. Der hierdurch erzeugte Stress kann auf Dauer für die Pferde nicht gesund sein.

Arbeitsersparnis

Auch wenn es uns bei zeitgesteuerter Pferdefütterung hauptsächlich um das Wohlergehen der Pferde geht, hat man als Pferdehalter den angenehmen Nebeneffekt von deutlich weniger Fütterungsarbeit (und kaum noch Heustaub in der Kleidung). 😉

Die tägliche Routinearbeit im Offenstall reduziert sich auf das Abmisten. Für unsere vier Kleinpferde dauert die Fütterung ca. 30 Minuten alle 10 Tage.